Das Bundeskartellamt hat die Fusion der Kinoketten CinemaxX und Cinestar unter der Bedingung freigegeben, dass die Betreiber der Kinoketten zuvor Kinos an sechs verschiedenen Standorten an andere Betreiber veräußern. NOCON wurde als Sicherungstreuhänder zur Überwachung der Einhaltung der Zusagen bestellt.