NOCON-Partner Dr. Wolfgang Nothhelfer erläutert in einem Aufsatz die Anforderungen und Aufgaben eines Überwachungstreuhänders bei Zusammenschlüssen und anderen kartellrechtlichen Verfahren und geht auf praktische Herausforderungen dieser Tätigkeit ein. Überwachungstreuhänder haben sich zu einem bewährten Instrument der Wettbewerbsbehörden entwickelt und wurden bereits vielfach als „Augen und Ohren“ der Wettbewerbsbehörde beschrieben. Er ist für die Überwachung der Umsetzung von Abhilfemaßnahmen verantwortlich und übermittelt seine Erkenntnisse an die zuständige Behörde. Die Aufgaben des Überwachungstreuhänders gehen aber über das Kontrollieren und Aufnehmen von Informationen hinaus. Je nach Situation ist der Überwachungstreuhänder auch Berater, Experte oder Schlichter. Den Ausatz finden Sie hier.